Naturschätze aus der Pfalz

Oliver Röller & Jürgen Müller

Naturschätze aus der Pfalz

160 Seiten, durchgängig mit Farbabbildungen,
fester Umschlag, Fadenheftung
Preis: 9,90 Euro

 

Über 2 Jahre berichtete die Zeitung Sonntag-Aktuell einmal im Monat über "Naturschätze aus der Pfalz". Dies geschah in Zusammenarbeit mit der POLLICHIA und dem Pfalzmuseum für Naturkunde.
Nach Abschluss der Serie haben die Verantwortlichen, der Rheinpfalz-Redakteur Jürgen Müller und Dr. Oliver Röller von der POLLICHIA ein Buch mit dem gleichen Titel geschrieben. Darin werden auf ca. 160 Seiten Texte und Bilder zu verschiedensten naturkundlichen Themen wieder gegeben.
Die Texte zeichnen sich durch einen hohen Informationsgehalt aus, sind gleichzeitig aber verständlich geschrieben. Das Spektrum der vorgestellten Naturschätze ist groß und kreist um die Themen Säugetiere, vom Marderhund bis zur Fledermaus, Farn- und Blütenpflanzen, von Orchideen über Neubürger im Pflanzenreich bis zu ausgestorbenen Pflanzen. Es werden verschiedene Insektengruppen behandelt, z.B. Schmetterlinge, Bienen, Wespen, Käfer, Ameisen und Libellen. Moose und Flechten werden vorgestellt, außerdem Greifvögel, Störche, Wasservögel und Singvögel, Pilze, Mineralien und Urzeittiere der Pfalz. Weiterhin widmen sich die Autoren der Geschichte der naturkundlichen Erforschung der Pfalz und astronomischen Ereignissen in der Pfalz.

Naturkunde und Naturforschung ist kein trockener Lernstoff, sondern ganz im Gegenteil spannend und unterhaltsam. Das Buch soll den Leser dazu animieren, sich weiter mit regionalen naturkundlichen Themen zu befassen. Mit dem Wissen über die heimische Natur geht die Bereitschaft einher, sie zu schützen.
Die Leser können sich in dem Buch darüber informieren, wo sie weitere Informationen zu den jeweiligen Themen finden. Röller und Müller haben dem Werk weit über 100 Literaturempfehlungen angefügt. Auch Kontaktadressen von Experten aus der Region werden mit deren Einverständnis veröffentlicht.

Nicht zuletzt geht es den Autoren auch darum, die landeskundlich bedeutsamen Sammlungen der POLLICHIA am Pfalzmuseum für Naturkunde vorzustellen.
Der Gewinn aus dem Buchverkauf, zwei Euro pro Exemplar, werden den wissenschaftlichen Sammlungen der POLLICHIA am Pfalzmuseum zukommen. Die Autoren verzichten auf ein Honorar. Unterstützung erfährt das Buchprojekt übrigens auch von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz.